Jutta Hanrath, geb. Angenendt - Heilpraktikerin




Jutta Hanrath, geb. Angenendt

Heilpraktikerin

 
 
Klassische Homöopathie

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Seiki Soho

Qigong

Werdegang

Datenschutz

 

 

 

Qigong

   

Qigong ist eine Bewegungstherapie

Qigong ist eine Bewegungstherapie zum Erlernen einer besonderen Körperhaltung, Atmung und Vorstellungskraft, die Körper, Geist und Seele harmonisiert und stärkt.
Qigong ist keine Gymnastik, es geht darum, Qi (unsere Lebensenergie) zu trainieren. Gong bedeutet Üben, Arbeit.
Die Anfänge des Qigong reichen bis ins 6. Jahrhundert vor Chr. zurück.
Durch Zeit Geduld und Einsatz können wir durch entspanntes Üben, sowohl körperlich als auch geistig in unserem Alltag entspannter bleiben und im Laufe der Zeit eine Art von Gleichmut entwickeln.
Qigong zu üben ist ähnlich wie eine Akupunkturbehandlung, nur ohne Nadelung und weniger stark.

Qigong ist eine Säule der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit dem Ziel:

  • Durchgängig Halten der Kanäle (Meridiane)
  • Auflösen von Stauungen und Blockaden des Qi und des Blutes
Durch Qigong lassen sich in manchen Fällen selbst bei chronischen, oder schwer zu behandelnden Krankheiten unerwartet positive Wirkungen erzielen, die sich durch keine anderen Therapieverfahren erreichen lassen.

Das Praktizieren von Qigong führt zu:

  • Selbstregulierung
  • Selbstaufbau
  • Selbstwiederherstellung
  • Stärkung der Konstitution
  • Kultivierung des Geistes
  • Entwicklung einer klaren Denkweise
  • Ausbildung des Charakters
  • bewusstem Umgang mit Emotionen
  • einer guten Gesinnung
Menschen, die regelmäßig Qigong ausüben sind in der Lage Energien zu mobilisieren und Fähigkeiten zu zeigen, die ihnen ohne Ausübung von Qigong nicht möglich wären.
Die Anleitung durch eine qualifizierte Lehrkraft ist notwendig um zu erfahren, welche Bewegung den Energiefluss fördert.
So kann das Qi über geöffnete Gelenke frei in den Meridianen fließen, ohne durch Fehlhaltungen blockiert zu werden.

Qigong ist unter anderem zu empfehlen bei

  • chronischen Gelenk-/ Wirbelsäulenschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Erkrankungen des Magen-/Darmtraktes, Atmungs-, Immun- oder Nervensystems
  • psychosomatische Störungen
  • Erschöpfungssyndrom
  • Anspannungs- und Verspannungszuständen
  • zur Vorbeugung von Krankheiten
  • Rekonvaleszenz

Jutta Hanrath, geb. Angenendt

ist Qigong Lehrerin und Heilpraktikerin (Zertifikat des Chinesischen Qigong Institutes in Peking, Zertifikat des DDQT)
Ausbildungen:
  • Dr. Jianmin Wang, China
  • Yürgen Oster u. Michaele Klute (18 Wege zum Berg Wudang, Jahreszeiten-Qigong)
  • Joachim Stuhlmacher (Gelenk-/Pfahl-Qigong)

Kurse (Einzel- und Gruppenkurse)

  • fortlaufend


Qigong



Qigong



Qigong



Qigong
Becherbanden 29 • 42781 Haan • Tel.: 0 21 29 - 34 35 08 • Fax: 0 21 29 - 34 35 09 • Impressum